Raucherentwöhnung mit Hypnose

Frische Luft unbeschwert einatmen, ungezwungen in Kneipen und Gesellschaften dazugehören, gutes Essen wieder richtig schmecken können, das Risiko einer Parodontitis senken, gesünder und attraktiver werden - gute Gründe, das Rauchen aufzugeben.
Mit Hypnose kann dieses Ziel leicht gelingen - leicht wie ein Ballon in der frischen Luft.

Ob mit Gruselbildern, Büchern, Kaugummis, Pflastern, Erzeugung von Ekel oder einfach nur mit dem eisernen Willen:

Wohl dem, der es schafft, mit solchen Methoden das Rauchen aufzugeben, denn all diese Methoden haben einen Nachteil: Sie stillen nicht dauerhaft das Bedürfnis, welches die Zigarette befriedigt.

Dabei ist das Suchtpotenzial des Nikotins sehr gering - sonst würden alle Passivraucher irgendwann anfangen zu rauchen.

Die eigentliche Sucht entsteht dagegen im Kopf.

Bei den meisten Rauchern war das Rauchen ein wichtiges Hilfsmittel beim Übergang zum Erwachsenwerden. Auch wenn sie im gestandenen Erwachsenenalter die Zigarette gar nicht mehr bräuchten, meldet sich das alte Bedürfnis immer wieder im Kopf und möchte mit einer Zigarette befriedigt werden.
Und genau da setzt Hypnose an. Jeder Mensch trägt unbewusst einen riesigen Schatz an positiven Erfahrungen, verborgenem Heilungswissen und eigenen Stärken in sich.

Dieser Schatz, der bewusst nur schwer abrufbar ist, kann mit Hypnose aktiviert werden.

Deswegen ist die Raucherentwöhnung mit Hypnose eine äußerst zuverlässige und sichere Methode, das Rauchen dauerhaft aufzugeben.

Einzige Voraussetzungen sind der Wille zum Aufhören und die Bereitschaft, sich auf seine unbewussten Kräfte einzulassen.

Durch Hypnose wird das Bedürfnis zu rauchen spürbar gesenkt.

Danach fällt es leicht, die Zigarette wegzulassen - ganz ohne Ersatzhandlungen wie Naschen!


Zahnarztpraxis Sebastian Knop, Junggesellenstraße 3, 44135 Dortmund-Mitte, Tel. (0231) 52 34 46